Browsed by
Schlagwort: Kryptowährung

Stellar kommt: jetzt auch für die breite Masse

Stellar kommt: jetzt auch für die breite Masse

Immer mehr Zahlungs-Dienstleister setzen auf die Technologie von Stellar Lumens, um schnelle und vor allem günstige Transaktionen abzuwickeln. Insider nutzen Stellar Lumen schon lange. Auch Prinzipia.com ist dabei. Nun war Stellar zum ersten Mal im Großeinsatz und ist auf einem Festival eingesetzt zu worden.

Hackerangriff: Kryptowährungen für eine halbe Million Euro gestohlen

Hackerangriff: Kryptowährungen für eine halbe Million Euro gestohlen

Und wieder gab es einen Hackerangriff auf eine Kryptobörse. Bitcoin und andere Kryptowährungen im Wert von einer halben Million wurden bei einem Hackerangriff in Japan gestohlen, berichten japanische Medien. Die dortige Finanzaufsichtsbehörde hat eine Überprüfung veranlasst. Die Kunden der Firma Tech-Büro, die die Kryptowährungen handelt und von dem Hackerangriff betroffen ist, haben 6,7 Milliarden Yen verloren.

$ 40 Millionen Hack: Nichts als heiße Luft

$ 40 Millionen Hack: Nichts als heiße Luft

In keinem anderen Jahr hörte man bisher mehr von Crypto Hacks, als im Jahr 2018. In Zahlen ausgedrückt heißt das, es wurde bis zu diesem Zeitpunkt bekannt, dass 761 Millionen USD gestohlen wurden. Das Jahr begann mit dem $ 530 Millionen NEM- Token-Raub vom japanischen Exchange Coincheck und seither folgten noch andere, bemerkenswerte Überfälle. Eine Prognose gemäß einer Schätzung von CipherTrace besagt, dass 1,5 Milliarden USD an Verlusten durch Hackangriffe bis zum Jahresende noch erwartet werden, berichtet reuters.

Opera: Weltweit erster Webbrowser mit integriertem Crypto-Wallet für Android

Opera: Weltweit erster Webbrowser mit integriertem Crypto-Wallet für Android

Auf ihrem Blog stellt heute, am 11. Juli, Opera die Einführung einer Cryto-Wallet vor und wird damit zum weltweit ersten Browser-Anbieter, der eine Kryptowährungs-Wallet in sein Browser-Angebot integriert hat. Die Funktion “Crypto Wallet” ist derzeit nur als private Betaversion des Opera für Android-Browsers verfügbar. Benutzer, die sich für diese private Beta anmelden möchten, können dies auf dieser Seite tun oder diesem Link folgen.

solarisBank: Die Bank mit der Lizenz zur Krypto-Geschäftskonten-Eröffnung

solarisBank: Die Bank mit der Lizenz zur Krypto-Geschäftskonten-Eröffnung

Die im März 2016 gegründete Berliner solarisBank, die Banking-as-a-Platform-Services anbietet, hat ihren Kundendienst nun erweitert und einen neuen Banking-Service-Plan eingeführt: die “solarisBank Blockchain Factory”. Blockchain Factory wird dabei helfen, eine technologische und regulatorische Brücke zu bauen, die die Welten von Banking und Blockchain verbinden wird. Mit dem neuen Angebot will sich die solarisBank als spezialisierter Infrastrukturpartner für Cryptocurrency- und Blockchain- Unternehmen als deutscher Vollbanklizenzinhaber positionieren, berichtet bcfocus.

Sicherheitslücke bei Bancor: 12,5 Millionen USD in Ethereum gestohlen

Sicherheitslücke bei Bancor: 12,5 Millionen USD in Ethereum gestohlen

In einem Statement teilt die in der Schweiz angesiedelte, dezentrale Plattform Bancor mit, dass eine Sicherheitslücke von Hackern ausgenutzt wurde, um 24.984 ETH (ca. 12,5 Mio. USD), BNT im Wert von 10 Mio. USD und NPXS im Wert von 1 Mio. USD zu stehlen. Der Hackangriff ereignete sich in der vergangenen Nacht, etwa um 2 Uhr deutscher Zeit.

Bombensichere Bitcoin-Bunker: das Fort Knox der Bitcoin-Millionäre

Bombensichere Bitcoin-Bunker: das Fort Knox der Bitcoin-Millionäre

War Wences Casares, der Gründer Argentiniens ersten Internet-Service-Provider in den 1990er Jahren und heutigem Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied bei Paypal, erfolgreicher Vorreiter einer Idee, so hat er nun schon in Bitcoin Suisse, dem von Niklas Nikolajsen und Philipp Vonmoos gegründeten Kryptowährungs-Broker, mit dem Projekt “Swiss Crypto Vault”, einen Nachahmer gefunden. Bereits 2014 gründete Casares gemeinsam mit Federico Murrone das Unternehmen Xapo mit Firmensitz in Hongkong. Das Besondere daran: Xapo erlaubt die Einrichtung eines Offline-Wallets in einem Bunker im Schweizer Kanton Uri,…

Weiterlesen Weiterlesen

Bitcoin-Krimi: Raubüberfall beim Bitcoin-Tausch

Bitcoin-Krimi: Raubüberfall beim Bitcoin-Tausch

Für zwei Allgäuer, 19 und 24 Jahre alt, endete ein beabsichtigter Bitcoin-Deal bei weitem nicht wie von ihnen erwartet. Sie wollten sich die Gebühr sparen, die bei einem Tauschservice angefallen wären und suchten daher auf Facebook nach Verkäufern der Krptowährung. Es wurde ein Treffpunkt vereinbart, doch dort begegneten sie zwei Männern, die sie ausraubten. Schon waren sie um 48.000 Euro ärmer, berichtet die Augsburger Allgemeine.

Bitcoin & Co. im freien Fall: Ursachen und Hintergründe

Bitcoin & Co. im freien Fall: Ursachen und Hintergründe

Gemäß coinmarketcap.com wird der Bitcoin aktuell mit 5.891,20 USD gehandelt und die Tendenz ist weiterhin fallend. Die Kryptowährung erreicht damit ihren vorläufigen Tiefststand in diesem Jahr. Gegenüber dem Allzeithoch im vergangenen Jahr ist der Bitcoin nunmehr um satte 70 Prozent gefallen und er nimmt auch die anderen Kryptowährungen auf seiner Talfahrt mit. Was sind die Gründe für diesen Trend?

Bitcoin-Wale halten ein Drittel der gesamten Bitcoin-Währung

Bitcoin-Wale halten ein Drittel der gesamten Bitcoin-Währung

Gemäß einer Studie von Chainalysis, einem bekannten Kryptowährungs-Analyse-Unternehmen, befinden sich über ein Drittel aller Bitcoins in nur 1.600 Wallets. Demnach hält ein SECRET-Cluster von 1.600 Investoren, die als Bitcoin-Wale bekannt sind, zusammen ein Drittel der gesamten Kryptowährung mit einem Bestand von 37,5 Milliarden Dollar, berichtet Express.