Browsed by
Schlagwort: Facebook

Facebook wird Dating-Service

Facebook wird Dating-Service

Es steht Nutzern des sozialen Netzwerkes zur Verfühgung, die mindestens 18 Jahre alt sind. Der Poeople Discovery genannte Dienst ist als spezielle Funktion in der App vorerst nur in Thailand verfügbar. Ob und wann der Service nach Deutschland kommt ist noch unklar. Facebook tritt nicht in Konkurrenz zu bekannten QuickFuckKupplern, vielmehr sollen Menschen die Möglichkeit bekommen, volle Kontrolle über ihre Erfahrungen bei der Suche nach einer sinnvollen Beziehung zu erhalten. Interessenten können auf Grundlage ihrer Interessen und Vorlieben über ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Facebook startet eigenen Immobiliendienst

Facebook startet eigenen Immobiliendienst

Der Social-Media-Dienst, Facebook, arbeitet bereits mit einer Reihe von Immobilienseiten zusammen, darunter sind Dot Property und Hiflat. 51 Millionen Nutzer in Thailand werden nun profitieren können, Facebook startet seinen Immobiliendienst, der auch in den USA schon erfolgreich läuft, nun auch im Königreich. Der kostenlose Facebook-Immobilien-Markt ist auf Thai und auf Englisch verfügbar. Derzeit ist der Dienst nur für eine kleinere Anzahl von Nutzern verfügbar. Er wird aber in den nächsten vier Wochen für alle Nutzer in Thailand zur Verfügung stehen.

Nach nur einem Tag – Facebook in China down

Nach nur einem Tag – Facebook in China down

Wer in China Nachrichtenseiten von der New York Times oder dem Wall Street Journal lesen will, braucht einen VPN. Auch die chinesische Version von Wikipedia, oder Webseiten von Menschenrechtsorganisationen sind nicht ohne Weiteres erreichbar. Viele User greifen deshalb zu Tunnelsoftware, um staatliche Sperren zu umgehen. Doch werden diese Virtual Private Network häufig blockiert.

What the fuck is Mastodon

What the fuck is Mastodon

Bei Mastodon denken die meisten sicher erstmal an ein ausgestorbenes Rüsseltier, assoziiert vielleicht: sehr alt und konnte sich nicht durchsetzen. Aber das Gegenteil ist der Fall. Mastodon Social ist eine sehr lebendige und moderne Twitter-Alternative. Ich stelle sie Dir heute einfach mal vor.

Nie wieder Zuckerberg – Heute verlasse ich Facebook

Nie wieder Zuckerberg – Heute verlasse ich Facebook

Heute verlasse ich Facebook. Nicht zum ersten Mal übrigens. Es war leichter, mir das Rauchen abzugewöhnen. Meine Social-Media-Rückfälle sind so sicher, wie das Ahmen in der Kirche. Deshalb bin ich auf der Suche nach einer Art Ersatzdroge. Etwas, das mir den Ausstieg erleichtert und nicht so gefährlich ist, wie das Original. So eine Art Metadon oder Nikotinell für FB-Abhängige. Hier mein Selbstversuch.

Datenleck bei deutscher Facebook-App – 100 Mio Nutzer betroffen

Datenleck bei deutscher Facebook-App – 100 Mio Nutzer betroffen

Eine sehr beliebte Facebook-App hat große Mengen von persönlichen Daten geleakt. Mindestens 100 Millionen Benutzer könnten betroffen sein. Persönliche Daten über Millionen von Facebook-Nutzern sind möglicherweise von der Website Namestests.com versehentlich geleakt geworden. Hinter Namestests.com steht die deutsche Social Sweethearts.

Bitcoin-Krimi: Raubüberfall beim Bitcoin-Tausch

Bitcoin-Krimi: Raubüberfall beim Bitcoin-Tausch

Für zwei Allgäuer, 19 und 24 Jahre alt, endete ein beabsichtigter Bitcoin-Deal bei weitem nicht wie von ihnen erwartet. Sie wollten sich die Gebühr sparen, die bei einem Tauschservice angefallen wären und suchten daher auf Facebook nach Verkäufern der Krptowährung. Es wurde ein Treffpunkt vereinbart, doch dort begegneten sie zwei Männern, die sie ausraubten. Schon waren sie um 48.000 Euro ärmer, berichtet die Augsburger Allgemeine.

Mann handelt falsche Uhren auf Facebook – Busted

Mann handelt falsche Uhren auf Facebook – Busted

Im Darknet bekommt man Alles. Ob scharfe Waffen, Falschgeld oder Taschen mit modernen Markennamen. Auch Kopien bekannter Luxusuhren kann man dort finden. Das Darknet ist kein Teil des normalen Internets. Es besteht aus Computern, die über eine verschlüsselte Verbindung miteinander vernetzt sind. Dieses Netzwerk ist nicht über einen normalen Browser, sondern nur über Tor zugänglich. Daniel bot seine Fake-Uhren aber nicht über das Darknet, sondern im normalen Internet, auf Facebook an, bis die Polizei informiert wurde. Diese nahm den Mann aus…

Weiterlesen Weiterlesen