Browsed by
Schlagwort: Facebook

Facebook: Eigene Kryptowährung in Planung

Facebook: Eigene Kryptowährung in Planung

Facebook plant laut einem Bericht von Cheddar eine eigene Kryptowährung. Der Facebook Coin könnte im sozialen Netzwerk eingesetzt werden, um Finanztransaktionen zwischen seinen cirka 2 Milliarden monatlich aktiven Nutzern zu ermöglichen. Auf diese Weise könnte Facebook auch seine Rolle als Handelsplattform ausbauen. Die facebookeigene Kryptowährung soll auf den gleichen Grundlagen wie andere Kryptowährungen basieren und zusammen mit Facebook-Diensten eingesetzt werden. Facebook ist nicht daran interessiert, ein Initial Coin Offering (ICO) durchzuführen, um für die Entwicklung der digitalen Währung Kapital einzunehmen.

Facebook: Angebot eines breiten Spektrums illegaler Aktivitäten

Facebook: Angebot eines breiten Spektrums illegaler Aktivitäten

Kriminelle Dienstleistungen muss man nicht zwingend nur im Darknet suchen. IT-Sicherheitsforscher Brian Krebs hat auf seiner Website aktuell bekannt gegeben, dass Facebook auf seine Meldung reagiert hat und circa 120 geschlossene Gruppen mit kriminellen Angeboten entfernte. Die Gruppen hatten insgesamt mehr als 300.000 Mitglieder.

Facebook protokollierte jahrelang Telefonanrufe von Android-Smartphone-Usern

Facebook protokollierte jahrelang Telefonanrufe von Android-Smartphone-Usern

Nicht genug damit, dass Datenanalysten der Organisation Cambridge Analytica im Jahre 2014 etwa 50 Millionen gesammelte, private Userdaten des sozialen Netzwerks Facebook unberechtigterweise dazu genutzt haben, um eine Analysesoftware zu entwickeln, die Donald Trump beim Wahlkampf unterstützte. Nun entdeckte der neuseeländische Programmierer Dylan McKay, dass die Facebook-App jahrelang seine Telefonanrufe protokolliert hat, wie Ars Technica berichtet.

Facebook: Ist Klarnamenszwang bald passé?

Facebook: Ist Klarnamenszwang bald passé?

Laut einem Urteil (Az. 16 O 341/15) des Landgerichts Berlin vom 16.01.2018, das am Montag (12.02.2018) veröffentlicht wurde, muss Facebook die Voreinstellungen für seine Dienste in Deutschland verändern und darf seine Anwender nicht länger zwingen, sich mit ihrem echten Namen anzumelden.