Browsed by
Schlagwort: Bitcoin

OxyGod, ein Hornochse irrt durch Darknet

OxyGod, ein Hornochse irrt durch Darknet

Ein Video in dem man sieht, wie OxyGod in einer Luxuskarre herumfährt und eine Tasche zeigt, die mit hunderttausenden von Dollar gefüllt ist, dann ein Video von ihm mit 75.000 US-Dollar Bargeld in ein 250.000-Dollar-Auto von McLaren.  Jaja, was tut man nicht alles für seine Fans?! Darunter auch Ermittler, die dann einfach mal nachfragten, woher er den Zaster so hatte.

Studienergebnisse Bitcoin-Mining: Stromverbrauch bis Ende 2018 bei 0,5% der weltweiten Energie

Studienergebnisse Bitcoin-Mining: Stromverbrauch bis Ende 2018 bei 0,5% der weltweiten Energie

Wirtschaftswissenschafter Alex de Vries hat eine aktuelle Studie mit dem Namen „Bitcoins wachsendes Energieproblem“ veröffentlicht, um damit einen Versuch zu starten, die tatsächlichen Mengen an Stromverbrauch zu bestimmen. Seinen Berechnungen zufolge liegt der aktuelle Betrieb bei 2,55 Gigawatt, was fast dem Verbrauch von Irland entspricht. Jedoch soll demnach bis Jahresende der Wert schon auf 7,67 Gigawatt ansteigen und damit praktisch mit dem Energieverbrauch ganz Österreichs gleichziehen. Das entspricht etwa 0,5 Prozent des weltweiten Energie-Verbrauchs.

Zukunftige Währung des Internets: Jack Dorsey setzt auf Bitcoin

Zukunftige Währung des Internets: Jack Dorsey setzt auf Bitcoin

Jack Dorsey, Gründer und CEO der Payment App Square und Mitgründer und CEO der Social Media Plattform Twitter, war am Mittwoch auf der Consensus 18, einer Blockchain- und Cryptowährungskonferenz und der größten von etwa zwei Dutzend Veranstaltungen während der “Blockchain Week”, in New York City vertreten. Als Speaker hat Dorsey dort verkündet, dass er Kryptowährungen für die Zukunft eines legitimen globalen Zahlungsverkehrs hält. Zudem teilt er die Vison der Krypto-Enthusiasten, dass die Blockchain in wenigen Jahren zum weltweiten Zahlungsträger und…

Weiterlesen Weiterlesen

Shermin Voshmgir – ein Porträt: Vorstoß in die “neue Welt” mit Blockchain-Technologie

Shermin Voshmgir – ein Porträt: Vorstoß in die “neue Welt” mit Blockchain-Technologie

Shermin Voshmgir, eine Pionierin auf dem Gebiet der Blockchain-Technologie, Gründerin des Start-Up Blockchain Hub in Berlin, sieht nun neuen Herausforderungen entgegen. Als Direktorin des interdisziplinären Forschungsinstitutes für Kryptoökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) wird sie sich künftig der Erforschung des Potentials der Blockchain-Technologie widmen, wie der Smart Contracts und ihren Einsatzmöglichkeiten oder den spieltheoretischen Anreizmechanismen, die ein verteiltes Netzwerk von Akteuren und Akteurinnen ohne klassische Intermediäre oder staatliche Verwaltungsinstitutionen steuern. Dank einer finanziellen Unterstützung des Ministeriums von 500.000 Euro, werden…

Weiterlesen Weiterlesen

Sind Bitcoin das neue Bargeld?

Sind Bitcoin das neue Bargeld?

Ein in der Schweiz und in Singapur aktives Start-Up-Unternehmen, Tangem, startete einen Pilotverkauf von physischen Bitcoin (BTC)-Noten. Wie Tangem am Donnerstag bekannt gab, wird das Unternehmen künftig Bitcoin-Banknoten in dem Megafash Suntec City Store in Singapur anbieten, laut einer Pressemitteilung vom 03. März.

Quo Vadis Bitcoin?

Quo Vadis Bitcoin?

Für die einen, wie Nobelpreisträger Nouriel Roubini, ist der Bitcoin die „Mutter aller Blasen“, für die anderen, wie Star-Investor Tim Draper ist er “größer als das Internet. Es ist größer als die Eisenzeit, die Renaissance. Bitcoin ist größer als die Industrielle Revolution”. Der Wandel, der mit den digitalen Währungen und der Blockchain stattfindet, erstreckt sich auf alle Bereiche: “Dieser Wandel findet schneller und weitreichender statt, als wir uns jemals hätten vorstellen können”, ist Draper überzeugt. Gemäß seinen Aussagen solle der…

Weiterlesen Weiterlesen

Über den Wolken: Bitcoin-Räuber gelingt Flucht aus isländischem Gefängnis

Über den Wolken: Bitcoin-Räuber gelingt Flucht aus isländischem Gefängnis

Der im Zusammenhang mit dem „Großen Bitcoinraub“, bei dem 600 Mining-Rechner gestohlen wurden, inhaftierte Hauptverdächtige Sindri Thor Stefansson, konnte offenbar durch ein Fenster aus seinem Gefängnis Sogn im Süden Islands entkommen. Sein Fluchtweg führte ihn zum 95 Kilometer entfernten Flughafen Keflavik. Dort bestieg er ein Flugzeug nach Schweden. Gleichfalls mit an Bord war auch Premierministerin Katrin Jakobsdottir, berichtet die isländische Nachrichtenagentur RÚV.