Zehntausende Schusswaffen unauffindbar – Sind sie im Darknet?

Zehntausende Schusswaffen unauffindbar – Sind sie im Darknet?

Insgesamt 24.531 Waffen sind unauffindbar. Davon sind 5.249 gestohlen gemeldet, 19.282 gelten als verloren.  Die Zahl der verschwundenen Waffen ist somit sehr hoch. Der Nachweis zum Verbleib von Waffen wird durch eine Kennzeichnung ermöglicht, die Waffenhersteller nach dem Waffengesetz anbringen müssen. Im nationalen Waffenregister wird eine Datenbank geführt, um Behörden mit entsprechender Berechtigung jederzeit Informationen zum Verbleib einer Waffe geben zu können. Vor zwei Jahren waren in Deutschland ungefähr sechs Millionen Schusswaffen registriert. Darüber hinaus sollen Waffenherstellungs- und Verkaufsbücher der Suche nach dem Verbleib einer Schusswaffe dienen.

Kritik vom BKA

Das BKA kritisiert die Bestimmungen über die Aufbewahrungspflicht von Nachweisen, denn diese erlischt nach 20 Jahren. In einem Bericht heißt es, dass die Schusswaffenbeschaffung durch den illegalen Waffenhandel über das Darknet z. B. für Amoktäter oder Terroristen, den Umbau erlaubnisfreier Waffen, das Angebot von Traumatikwaffen, erleichtert worden sei.

Wir haben die Zahlen

Im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Waffengesetz wurden insgesamt 32.665 Tatverdächtige polizeilich ermittelt (+15,3 Prozent). Der Anteil der deutschen Tatverdächtigen betrug rund 77 Prozent, der der nichtdeutschen rund 23 Prozent. Unter den nichtdeutschen Tatverdächtigen wurden türkische (ca. 19 Prozent), polnische (ca. 11 Prozent) und rumänische (ca. 6 Prozent) Staatsangehörige am häufigsten registriert. Die meisten Schüsse im Verhältnis zur Einwohnerzahl werden in Hamburg und Bremen abgefeuert.

Da stellt sich schon die Frage, in welchen dunklen Kanälen diese Waffen landen und welche Straftaten damit noch begangen werden.

Bildquelle: Zehntausende Schusswaffen unauffindbar – Sind sie im Darknet? TheDigitalArtist, thx! (CC0 Public Domain)

Andreas kann sicher erreicht werden über Signal: +47 925 40 614, Wire: @andreaskoeppen, Threema: 74YNTKXK, pEp-Fingerabdruck: FDAD B894 FAD1 5417 D6D4 987F FADB 2630 7B6E 14EC .

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.