Zieh dich aus, sei nackt!

Zieh dich aus, sei nackt!

Wenn du Gips auf einen gebrochenen Arm legst, sehnt sich die Haut nach Vitamin D, sie droht zu ersticken. Die Muskeln schwächen sich aufgrund der eingeschränkten Bewegungsfreiheit, die Nerven-Synapsen werden zu einem kläglichen Rest ihrer selbst verkümmern.

Schmetterlinge

Und wir, die Menschen des 21. Jahrhunderts? Wir umhüllen unsere gesamte Haut mit Ausnahme von Gesicht, Hals und Händen – wir ersticken! Wir verhindern die Symbiose mit unserer Umwelt. Wir verstecken uns in Kokons, obwohl wir frei sein könnten, wie Schmetterlinge.

In Sparta

Die Geschichte offenbart viele Kulturen, die nicht auf Kleidung eingestellt waren. Spartaner waren im Grunde nackt und ihre Siege während der olympischen Spiele veranlassten alle benachbarten Griechen, nackt zu trainieren. Das Wort “Gymnasium” (griechische Gymnos = nackt) verweist auf die Nacktheit, in der man sich übte. Römer unterhielten prächtige Badehäuser, und genossen dichte gemeinschaftliche Nacktheit, während sie tranken, speisten, badeten, Bücher lasen oder politisch argumentierten und Theater besuchten. Seid nackt!

Bildquelle:
Studio-Dee
, thx! (CC0 Public Domain)

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.