Islands gestohlene Bitcoin-Mining-Hardware möglicherweise in China aufgetaucht

Islands gestohlene Bitcoin-Mining-Hardware möglicherweise in China aufgetaucht

Bereits Anfang des Monats fand die isländische Polizei heraus, dass sich die 600 Spezialrechner, die im Rahmen des als Big Bitcoin Heist, der aktuell größten Diebstahlserie in der Geschichte Islands, aus isländischen Rechenzentren gestohlen wurden, nun scheinbar in China befinden. Die extrem leistungsfähigen Computer sollen fast zwei Millionen Dollar wert sein, das entspricht etwa 1,6 Millionen Euro, berichtet das isländische Nachrichtenportals RUV.

Laut chinesischen Behörden wurden in der nordchinesischen Stadt Tianjin spezielle Geräte für Kryptowährungs-Mining beschlagnahmt. Nachdem der dortige lokale Netzbetreiber einen exorbitant hohen Stromverbrauch festgestellt hatte, tatsächlich handelte es sich um den größten Strom-Diebstahl der letzten Jahre, schalteten sie die Polizei ein. Diese beschlagnahmte exakt 600 Mining-Gerate, die im Dezember und Januar bei den drei Einbrüchen in Rechenzentren in Island gestohlen wurden. Der Verdacht liegt nun nahe, dass es sich um die gleiche Hardware handelt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Anschlussdose des Stromzählers der Diebe kurzgeschlossen wurde. Den Angaben zufolge eine übliche Methode, um eventuell anfallende Stromrechnungen zu vermeiden. Die abnormal hohe Stromrechnung für den Betrieb von 600 Supercomputern wird auf Hunderttausende von Dollar geschätzt. Gegen fünf Personen wird ermittelt, ein weiterer wurde festgenommen, berichtete das chinesische Nachrichten-Netzwerk XinHuaNet.

Diesbezüglich soll nun die isländische Polizei eine Anfrage bei den chinesischen Behörden gestellt haben. In Island ereigneten sich zwei der drei Diebstähle auf dem Firmengelände der Serverfirma Advania. Der Überfall wurde durch Advanias Überwachungskameras aufgezeichnet. Das führte in der Folge zur Festnahme der 11 Einbrecher, von denen sich zwei in Haft befinden. Bisher ist es jedoch nicht gelungen, die gestohlenen Geräte wieder aufzufinden. Das gesamte Ausmaß des Diebstahls gilt als beispiellos. Der Wert der gestohlenen Hardware soll über 2 Millionen Dollar betragen. Polizeikommissar Olafur Helgi Kjartansson hat die Leitung zur Aufklärung der Einbrüche aus der Serie. Er meint: “Dies ist ein gewaltiger Diebstahl in einem Ausmaß, das man vorher nicht gesehen hat”. So bietet gegenwärtig die Firma Advania eine Belohnung von 60.000 US-Dollar für alle Informationen an, die zu den gestohlenen Computern führen könnten.

Bildquelle: AaronJOlson, thx! (CC0 Public Domain)

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.