Browsed by
Monat: Juni 2018

Japan: Künstliche Intelligenz stoppt Ladendiebe

Japan: Künstliche Intelligenz stoppt Ladendiebe

In Japan gehören die Zeiten, als noch ein Kaufhausdetektiv für die Ergreifung von Ladendieben sorgte, der Vergangenheit an. Durch Einsatz neuester Technologie, wird es künftig möglich sein, störendes Verhalten auch völlig ohne menschliche Aufsicht zu erkennen. So sorgt schon bald der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) für das Erkennen von Langfingern. Bereits Ende Juli soll das Produkt zum Verkauf angeboten werden, wie The Verge berichtet.

Darknet-Drogenlieferungen: GSG 9 stoppte Brüderpaar aus Werries

Darknet-Drogenlieferungen: GSG 9 stoppte Brüderpaar aus Werries

Nachdem bereits am 31.08.2017, nach einem Großeinsatz von Spezialeinsatzkräften der GSG 9, ein Brüderpaar aus Werries festgenommen worden war, wurde nun Anklage vor dem Dortmunder Landgericht gegen sie erhoben. Neben den beiden Männern aus Hamm, die seit dem 1. September 2017 in Untersuchungshaft sitzen, wurde zudem auch ein 26-jähriger mutmaßlicher Komplize aus Mölln (Schleswig-Holstein) ebenfalls angeklagt, berichtet wa.de.

Deutschland entscheidet sich für Google Pay

Deutschland entscheidet sich für Google Pay

Ab heute geht der Bezahldienst Google Pay in Deutschland an den Start. Während man in den nordischen Ländern mehr auf Apple setzt, hier hat sich das Bezahlen mit dem iPhone längst etabliert, setzt man in teutonischen Gefilden auf Google. Die Kreditinstitute der jeweiligen Länder geben auf Nachfrage an, dem erfolgreicheren Anbieter zu folgen. Wie auch immer. Ab sofort befindet sich die Google-Bezahl-App im deutschen Play Store. Auch die deutsche Google-Pay-Seite ist ab sofort freigeschaltet.

Bitcoin-Krimi: Raubüberfall beim Bitcoin-Tausch

Bitcoin-Krimi: Raubüberfall beim Bitcoin-Tausch

Für zwei Allgäuer, 19 und 24 Jahre alt, endete ein beabsichtigter Bitcoin-Deal bei weitem nicht wie von ihnen erwartet. Sie wollten sich die Gebühr sparen, die bei einem Tauschservice angefallen wären und suchten daher auf Facebook nach Verkäufern der Krptowährung. Es wurde ein Treffpunkt vereinbart, doch dort begegneten sie zwei Männern, die sie ausraubten. Schon waren sie um 48.000 Euro ärmer, berichtet die Augsburger Allgemeine.

Mann handelt falsche Uhren auf Facebook – Busted

Mann handelt falsche Uhren auf Facebook – Busted

Im Darknet bekommt man Alles. Ob scharfe Waffen, Falschgeld oder Taschen mit modernen Markennamen. Auch Kopien bekannter Luxusuhren kann man dort finden. Das Darknet ist kein Teil des normalen Internets. Es besteht aus Computern, die über eine verschlüsselte Verbindung miteinander vernetzt sind. Dieses Netzwerk ist nicht über einen normalen Browser, sondern nur über Tor zugänglich. Daniel bot seine Fake-Uhren aber nicht über das Darknet, sondern im normalen Internet, auf Facebook an, bis die Polizei informiert wurde. Diese nahm den Mann aus…

Weiterlesen Weiterlesen

Polizei fängt 41 Rohrbomben ab, die aus Malaysia eingeschmuggelt wurden

Polizei fängt 41 Rohrbomben ab, die aus Malaysia eingeschmuggelt wurden

Einundvierzig Rohrbomben, wurden in der vergangenen Woche von der Autobahn-Polizei Narathiwat auf der thailändischen Seite an der Malaysische Grenze beschlagnahmt. Sie waren für einen  hinterhältigen Anschlag durch Aufständische bestimmt und wurden in Malaysia hergestellt. Die Bomben sollten die Sicherheitsbeamte der Grenzposten treffen, sagte Narathiwats Polizeichef General Manas.

Bitcoin & Co. im freien Fall: Ursachen und Hintergründe

Bitcoin & Co. im freien Fall: Ursachen und Hintergründe

Gemäß coinmarketcap.com wird der Bitcoin aktuell mit 5.891,20 USD gehandelt und die Tendenz ist weiterhin fallend. Die Kryptowährung erreicht damit ihren vorläufigen Tiefststand in diesem Jahr. Gegenüber dem Allzeithoch im vergangenen Jahr ist der Bitcoin nunmehr um satte 70 Prozent gefallen und er nimmt auch die anderen Kryptowährungen auf seiner Talfahrt mit. Was sind die Gründe für diesen Trend?

Coil: Start-up plant Bezahl-Flatrate für Online-Inhalte

Coil: Start-up plant Bezahl-Flatrate für Online-Inhalte

Der einstige Chefentwickler bei Ripple, Stefan Thomas, hat dort weitgehende Erfahrungen mit Zahlungssystemen gesammelt, war er doch maßgeblich für das offene Interledger-Protokoll verantwortlich. Zahlungen zwischen verschiedenen Ledgern werden dadurch erst möglich, wie Transaktion von Währungen über unterschiedliche Wertübermittlungssysteme hinweg. Aktuell hat er nun das eigene Start-up, Coil, gegründet. Da hinein fließen diese gewonnenen Erkenntnisse: Er plant eine Bezahl-Flatrate für Online-Inhalte und veröffentlichte seine Pläne auf Medium.